zur Startseite - Blutdruck Institut Göttingen Home | Kontakt | Archiv | Sitemap | Impressum

Newsletter bestellen
Wissenswertes und aktuelle Neuigkeiten rund um das Thema Bluthochdruck und unser Institut.
Ihr Name
ihre Email:

Mozart gegen Bluthochdruck

Einmal jährlich findet der Welthypertonietag unter der Schirmherrschaft der International Society of Hypertension und der Deutschen Hochdruckliga statt.

In Göttingen wurde eine Weltneuheit im Jahr 2007 etabliert: „Mozart gegen Bluthochdruck“. Alle zwei Jahre (das nächste Mal: 2009) verbinden sich im Deutschen Theater Göttingen positive Effekte klassischer Musik interpretiert vom überregional geachteten Göttinger Symphonie Orchester mit Informationen von Experten über die Volkskrankheit Nr. 1, die arterielle Hypertonie. Im Rahmen der Veranstaltung wird erstmals 2009 der Göttinger Innnovations-Preis für praktische Hypertensiologie (GIP) für eine außerordenliche Arbeit auf dem Gebiet der Hypertonieforschung mit herausragender praktischer Relevanz verliehen. Der Preisträger hält den Festvortrag über das Thema seiner Forschung.

„Mozart gegen Bluthochdruck“ am 27. September 2011 im Deutschen Theater Göttingen

Klassisches Konzert und jugendlicher Rap - Amadeus Mozart spricht die ganze Familie an

Nicht nur Ältere, auch viele Kinder haben schon Bluthochdruck. Die Veranstaltung „Mozart gegen Bluthochdruck“ kümmert sich deshalb um alle Altersgruppen, wenn es um Bluthochdruck geht. Ein musikalisches Programm, das neben einer Symphonie auch „Rap“-Einlagen bietet, hat für die ganze Familie Unterhaltsames und Informatives im Repertoire. „Für uns ist es wichtig, ganz praxisnah zu zeigen, wie man einem hohen Blutdruck begegnet“, sagt Dr. Egbert Schulz, Vorstand Blutdruckinstitut Göttingen. Wichtig sei nur, den Bluthochdruck bei Erwachsenen und Kindern frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Viel zu selten wüssten Eltern um den Bluthochdruck ihrer Kinder, denn schließlich verursacht Bluthochdruck keine Schmerzen. Häufig sei zu wenig Bewegung, Übergewicht und ungesunde Ernährung für Bluthochdruck bei Kindern wie auch bei Erwachsenen verantwortlich. Am 27.09.2011 um 19.00 Uhr beginnt „Mozart gegen Bluthochdruck“ im Deutschen Theater Göttingen.

Die Musik von Mozart hat im Gegensatz zu anderer klassischer Musik sogar wissenschaftlich erwiesen eine blutdrucksenkende Wirkung. Bei der bereits zum 3. Mal stattfindenden Veranstaltung „Mozart gegen Bluthochdruck“ im Deutschen Theater Göttingen haben Besucher Gelegenheit, während einer Podiumsdiskussion selbst Fragen zum Thema zu stellen und von Fachleuten direkt Antworten zu erhalten. Ein Vortrag gibt Informationen zu „Blutdruck und Musizieren“, das Göttinger Symphonie Orchester spielt unter Leitung von Christoph-Mathias Müller, und zum 2. Mal wird eine praxisnahe Nachwuchsarbeit auf dem Gebiet der Hochdruckforschung mit dem Göttinger Innovationspreis für praktische Hypertonieforschung (GIP) ausgezeichnet.

Der Kartenvorverkauf beginnt am 01.08.2011
Hinweis: Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader.

"Herzschlag" RAP von MC Ficner zusammen mit dem Göttinger Symphonie Orchester

Download: Flyer zum Konzert (1945 Kb)
Hinweis: Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader.
Hinweis: Für die Darstellung von PDF Dokumenten benötigen Sie den Acrobat Reader.